»Die Kugel« - unser Namenspatron


An einem der höchsten Punkte Wachtbergs und seiner Umgebung thront »Die Kugel«, wie sie von allen, die hier leben, liebevoll genannt wird. »Die Kugel« ist das weltweit größte Radom und Wachtbergs Wahrzeichen. Es ist wegen seiner exponierten Lage und Größe von fast 50 Metern im Durchmesser und weit über 50 Metern in der Höhe bei guter Sicht extrem weit zu sehen. Die spezielle Haut des Radoms schützt einen 34 Meter großen und 240 Tonnen schweren freibeweglichen Parabolspiegel, der als Radarantenne fungiert. 

Ursprünglich diente die Radaranlage der militärischen Forschung. Ziel war vor allem, aufsteigende Interkontinentalraketen frühzeitig erkennen zu können. Heute dient die Anlage hauptsächlich der Beobachtung und Kartographierung erdnaher Satelliten, des orbitalen Weltraumschrotts und der Unterstützung von Raumfahrtmissionen. Besonders stolz ist man beim heutigen Betreiber der Anlage, der Fraunhofer-Gesellschaft, auf die unglaubliche Geschwindigkeit, mit der sich der gigantische Parabolspiegel drehen lässt (15 Sekunden für eine vollständige Drehung; die Drehung erfolgt also mit einer Winkelgeschwindigkeit von 24°/s).

 

Die »Wachtberger Kugel« haben wir zum Namensgeber unseres Lyrikwettbewerbs gemacht, und unsere Hoffnung, dass sich am 14. Januar 2017 bei der Abschlussveranstaltung im »Drehwerk 17/19« alle Zuhörer vor Lachen »kugeln« mögen, hat sich auch erfüllt.