Die ersten Würfel sind gefallen ...

Inzwischen steht fest, wer es in die Anthologie »Die besten Kugel-Schreiber« - aus dem Lyrikwettbewerb »Wachtberger Kugel 2017« geschafft hat. Insgesamt 76 Autorinnen und Autoren haben wir angeboten, eines oder mehrere ihrer zum Wettbewerb eingereichten Gedichte in der Anthologie abzudrucken. Die allermeisten haben bereits verbindlich zugestimmt, und vermutlich werden die letzten Rückläufer in der kommenden Woche eintreffen, so dass dann der Produktion des Sammelbandes nichts mehr im Wege steht. Wir können bereits jetzt sagen, dass es ein sehr schönes Buch geben wird, denn die Auswahl an komischen Gedichten kann sich wirklich sehen lassen. Schön wird allerdings auch das Cover werden, für das der Wachtberger Künstler Norbert Bogusch das hier abgedruckte wunderbare Aquarell geschaffen hat.

 

Am 31. Oktober 2016 hat im Übrigen die Jury auch die sieben Autorinnen und Autoren ausgewählt, die als Vortragende zur Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs am 14. Januar 2017 ins »Drehwerk 17/19« eingeladen werden. Auch hierzu versprechen wir mit Sicherheit nicht zu viel, wenn wir sagen, dass sich die Gäste der Abschlussveranstaltung auf herausragende und originelle Gedichtvorträge freuen dürfen.

 

Unser Dank gilt allen Autorinnen und Autoren, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. Und wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir aufgrund der Qualität der eingesandten Beiträge gut und gern doppelt so viele Gedichte und Autor/innen in die Anthologie hätten aufnehmen können. Einzig die Tatsache, dass wir den Umfang des Buches nicht überziehen wollten, hat uns daran gehindert. Ebenso dürfen wir sagen, dass es sicherlich mehr als sieben Autorinnen und Autoren verdient gehabt hätten, am 14. Januar ihre Gedichte im Drehwerk vorzutragen. Die Mitglieder der Jury haben einhellig die Begrenzung auf die »Glorreichen Sieben« bedauert, aber umgekehrt: Eine Abschlussveranstaltung, die länger als drei Stunden dauert, wäre sicherlich auch keine Lösung gewesen ... Allen, die nicht zum Zuge gekommen sind, können wir nur nahelegen, es im kommenden Jahr noch einmal zu versuchen, denn dass der Wettbewerb auch für 2018 ausgeschrieben wird, steht bereits fest.

 

Der Kartenvorverkauf für die Abschlussveranstaltung der »Wachtberger Kugel 2017« wird in der zweiten Novemberhälfte beginnen. Um allen Interessenten möglichst gleichartige Chancen einzuräumen, Karten zu ergattern, werden wir den Start des Vorverkaufs und der VVK-Stellen zuvor auf breiter Basis öffentlich ankündigen (selbstverständlich auch hier). Denn leider scheint  sich bereits jetzt abzuzeichnen, dass die Kartennachfrage das Angebot wohl übersteigen wird.

 

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Allen bedanken, die uns so vorbehaltlos unterstützt haben, allen voran natürlich bei der Jury, die die schwere Aufgabe gemeistert hat, aus der Fülle sehr guter Einsendungen die sieben Autorinnen und Autoren für die Abschlussveranstaltung auszuwählen. Unser Dank gilt aber selbstverständlich auch der Gemeinde Wachtberg, den Sponsoren des Wettbewerbs (KuKiWa, Raiffeisenbank Voreifel, Kreissparkasse Köln, enewa), den Künstlern und Handwerkern, die ihre Werke beisteuern und dem Drehwerk, das uns seine Räumlichkeiten für die Abschlussveranstaltung bereitstellt.

 

Ganz besonders bedanken möchten wir uns allerdings bei den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Wettbewerb, die uns so positive Rückmeldungen zum Wettbewerb und der Form seiner Durchführung gegeben haben - und zwar unabhängig davon, ob ihre Gedichte in die Anthologie-Auswahl gelangt sind oder nicht. Mit Ihrem Zuspruch haben Sie uns sehr ermuntert, den Wettbewerb auch im kommenden Jahr weiterzuführen.

 

Jetzt aber freuen wir uns auf die Abschlussveranstaltung am 14. Januar 2017!

 

Dieter Dresen und Herbert Reichelt

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0